Archiv Saison 2017/2018 - SV-Schermbeck-2006er

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Archiv Saison 2017/2018

Spielberichte
 
17.06.18
D2 gewinnt den Sparkassen-Cup 2018 in Wesel
 
 
Unsere D2 hat am gestrigen Sonntag den Sparkassen-Cup 2018 für D1-Junioren beim PSV Wesel-Lackhausen gewonnen.
Mit dem Turniersieg haben die Jungs eine hervorragende Saison der gesamten D-Jugend gekrönt.

Da die D1 am Samstag bei der Endrunde der Kreismeisterschaften im Einsatz war, haben wir heute bis auf zwei Spieler durchweg mit dem Jungjahrgang gespielt. Die Mannschaft hat sich nach anfänglichen Schwierigkeiten unheimlich gesteigert und am Ende nicht unverdient gewonnen.

Vorrunde:

SVS – Weseler SV   0:0
Gegen den Weseler SV waren wir überhaupt nicht wach und kamen erst nach der Hälfte der Spielzeit so langsam in Fahrt. Einen Schuss von Bent konnte der Weseler Torwart in der 6. Minute gerade noch halten. Eine Minute später köpfte Ben K. eine Ecke von Max knapp über die Latte. In der letzten Minute hatte Leandro dann die 100%ige Chance zum Siegtreffer, doch der Torwart konnte auch diesen Ball abwehren (12.). So blieb es beim 0:0

SVS – BW Dingden   0:1
Auch gegen Dingden kamen wir nicht so richtig ins Spiel. Bereits in der 4. Minute hatten wir Glück, als Dingden nur den Pfosten traf. Viel zu schwach in den Zweikämpfen und in der Spieleröffnung konnten wir uns kaum Chancen erspielen. Einen Angriff über die linke Seite schloss Dingden in der 8. Minute zum 1:0-Siegtreffer ab.

SVS – SV Brünen   0:0
Im dritten Spiel hatten wir endlich eine andere Körpersprache, doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Die beste Chance hatte Leandro, doch sein strammer Schuss ging knapp über die Latte. So blieb es auch im dritten Spieler ohne einen Treffer für uns.

SVS – TV Jahn Hiesfeld   2:0
Im letzten Gruppenspiel bestand, aufgrund der anderen Ergebnisse, sogar noch die Chance ins Halbfinale einzuziehen. Eine deutliche Ansprache von Jupp hat die Jungs dann wohl wachgerüttelt, denn plötzlich wurden die Zweikämpfe angenommen und gewonnen. Der Ball lief auch sehr gut und bereits in der 2. Minute köpfte Ben K. eine schöne Ecke von Max in den linken Winkel zum 1:0. Wir ließen nicht nach und nach einem schönen Spielzug über Tim und Leandro kam der Ball zu Eren, der wunderschön auf Justus flankte und Justus köpfte den Ball zum 2:0 ein. Klasse! Dabei blieb es und wir waren tatsächlich noch Gruppensieger. Unglaublich!!
 

Halbfinale:

SVS – PSV Wesel-Lackhausen   5:4 n. N.
Gegen die großgewachsene D1 des Gastgebers sind die Jungs kämpferisch an ihre Grenzen gegangen und haben alles rausgehauen. In der 4. Minute hatten wir Glück, als der PSV den Pfosten traf, aber Glück hat immer der Tüchtige und so stand es nach 12 umkämpften Minuten 0:0. Das Neunmeterschiessen musste über den Finaleinzug entscheiden und es wurde dramatisch. Der PSV legte vor und verwandelte – 0:1. Bent hatte etwas Glück, aber der Ball ging rein – 1:1. Den nächsten Ball konnte der starke Johann im Tor halten – 1:1. Nun war Leandro dran, traf aber nur den Pfosten – immer noch 1:1. Der letzte Schütze des PSV verwandelte – 1:2. Nun musste Ben K. treffen und Ben drosch den Ball unter die Latte – 2:2. Jetzt ging es mit denselben Schützen im KO-System weiter. Der PSV traf – 2:3. Bent war dran und netzte sicher ein – 3:3. Der PSV legte wieder vor und traf – 3:4. Leandro glich sicher aus – 4:4. Die Dramatik war spürbar!! Den nächsten Ball des PSV konnte Johann abwehren – 4:4 und Vorteil für uns. Nun ging Bent zum dritten Mal zum Punkt  und verwandelte nervenstark – 5:4 für uns und das Finale war erreicht.

Danach nur noch Jubel bei uns und Tränen bei den Gastgebern.

Finale:

SVS – SV Hamminkeln   1:0
Wie im Vorjahr (damals noch als E1) trafen wir im Finale auf die starke Mannschaft aus Hamminkeln, doch diesmal drehten wir den Spieß um und gewannen 1:0. Auch in diesem Spiel haben alle kämpferisch alles gegeben und auch spielerisch sah es richtig gut aus. Einen Freistoß von Levin köpfte Finn P. aufs Tor und traf zum 1:0, da der Ball noch leicht abgefälscht wurde. Danach hatte Leandro, nach einer schönen Flanke von Eren noch Pech mit einem Kopfball. Am Ende blieb es beim 1:0 und wir waren Turniersieger.

Die Mannschaft hat sich von Spiel zu Spiel gesteigert und wurde am Ende nicht unverdient Turniersieger und das als Jungjahrgang. Klasse!!

Auf diesem Weg möchten wir Jakob noch gute Besserung wünschen, der nach einem Pressschlag zum Röntgen ins Krankenhaus musste. Zum Glück ist aber nichts gebrochen!! Kopf hoch, Jakob!!

Herauszuheben ist heute kein Einzelner, sondern das gesamte Team. Somit haben die Jungs eine  tolle Saison unserer D-Jugend mit diesem Sieg zu einem hervorragenden Abschluss gebracht.
Jetzt werden wir noch einige Trainingseinheiten haben und dort nur spielen, bevor es in 2 Wochen zur Saisonabschlussfahrt nach Schloss Dankern geht.

Für den SVS am Ball waren:
Johann, Jakob, Tim, Levin, Bent (3), Justus (1), Ben K. (2), Leandro, Finn P. (1), Max und Eren





 
13.06.2018
SV Schermbeck D2 – Borken-Hoxfeld 2:2
( Nach 2:0 Führung, am Ende ein 2:2 im letzten M.Spiel )
 
 
Das letzte Heimspiel der Saison 17/18 auf unserem alten Kunstrasen. Mittwoch um 18.00    noch drauf gespielt, und am Donnerstag 14.06.18 war er auch schon weg. Aber zum Spiel.
 
Mit einer guten Truppe sollten die Punkte in Schermbeck bleiben. Es ging auch gut los. Wir drückten auf das Tor des Gegners. So kamen wir schnell zu unserer 1:0 Führung. Über die linke Seite setzte sich Henning super durch und lief aufs Tor zu. Kurz den Kopf hoch, und hinten ins lange Eck. Wir waren das bessere Team gegen diese 2005er. Aber wie auch in den letzten Spielen verpulverten wir unsere Energie viel zu schnell. Die Spieler liefen wieder mehr als der Ball. Und da müssen wir noch lernen und begreifen. Aber wir spielten weiter nach vorne. Eine Ecke sollte uns mit dem 2:0 mehr Sicherheit geben. Wer diese Ecke auf den Kopf von Eren hinbekam, weiß ich nicht mehr. Auf jeden Fall war das Ding drin. 2:0. Aber die Jungs aus Borken gaben sich noch lange nicht geschlagen. Immer wieder nahmen sie uns zu einfach die Kugel ab. Das einfach schnell zu merken, schaffen wir noch nicht. So gaben wir das Spiel für einige Minuten aus der Hand. So kam es, wie es kommen musste. Der Anschlusstreffer für Borken. Nur noch 1:2. Dann die Pause. War sehr wichtig für unser Spiel in Hälfte 2. Wir sprachen einige Dinge durch (schnelle Ballverluste, Gegenhalten, spielerische Lösungen). Es ging auch wieder gut los. Wir wollten das dritte Tor. Aber es war sehr schwer da durchzukommen. Der Energiespeicher war bei einigen schon fast wieder leer. So wechselten wir schneller durch. Aber dadurch geht auch der Spielfluss verloren. Das nutzten die gegnerischen Spieler nun auch immer mehr aus. Ein völlig verunglückter Abwehrversuch von Levin (keine Schuldzuweisung) landete bei uns im Tor. Auch das gehört leider dazu, mit solchen Spielsituationen um zu gehen. So stand es jetzt 2:2. Und das war auch in Ordnung. Auf diesem Wege auch ein Dankeschön an unseren Schiedsrichter Werner Japs, der sich spontan bereit erklärte unser Ding zu pfeifen.
 

Wir waren heute im letzten Spiel dabei:
BEN BERNDT – BENT SCHNITZLER – LEVIN M. – EREN KOCAK  - TIM HOFFJANN – DAMIAN HOFER – MAX RAEBER – HENNING BERGER – LAURIN FIEGE – LINUS LENSING – FINN PIKORZ – BEN KERKHOFF

Das war die Saison 2017/18. EINE RICHTIG GUTE. AUF DIESE TRUPPE SIND WIR STOLZ WIE BOLLE: WARUM???. WEIL ES EINFACH SPASS MACHT MIT EUCH ZU ARBEITEN. WIR FREUEN UNS SCHON AUF DIE NEUE SAISON 18/19

DANKE AUCH AN EUCH LIEBE ELTERN FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG IN DIESER SAISON. WEITER GEHT’S IN EIN PAAR WOCHEN.
 
EUER TRAINERTEAM


 
09.06.2018
JSG Deuten/ Rhade/ Lembeck – SV Schermbeck D2  7:1
 

Unser letztes Auswärtsspiel in dieser Saison führte uns zum Aufsteiger und Meister in dieser Gruppe. Bei c.a. 30 Grad im Schatten kein einfaches Unterfangen. Aber wir kamen gut in dieses Spiel. Schöne Kombinationen von unserer Seite aus. Immer wieder suchten wir das gegnerische Tor, und die JSG war gewarnt. Eine tolle Kombination über die linke Seite brachte Henning super vors Tor, und Eren schob zur Führung ein. 1:0 für den Außenseiter. Tolles Tor. Wie eine Signalzündung wollte der Gegner das Ergebnis sofort korrigieren. Der schnelle Außenstürmer stellte unsere Abwehr vor Probleme und machte mächtig Tempo. So fiel der Ausgleich sehr schnell 1:1. Aber wir versuchten es erneut mit einer guten Einstellung hier mitzuhalten. Aber die Kräfte gingen rapide in den Keller. Das 2:1 wurde nicht gut verteidigt, und so nahm das Schicksal seinen Lauf. Wir reagierten nur noch, auf das was der Gegner machte. So rannten wir ständig hinterher. Ein paar Entlastungsangriffe bekamen wir noch hin, aber es reichte nicht bis zur Halbzeit mit diesem Ergebnis. Es stand da bereits 4:1. In der Trinkpause merkte man den Jungs an, wie ausgepumpt sie waren. Selbst im Schatten war es sehr warm. So versuchten wir in H.Z zwei noch mal, uns besser zu verkaufen. Aber die 2005 er von der J/S/G wussten genau, hier gibt es nur einen Sieger. Und sie hatten Recht. Dieses Spiel haben wir verdient verloren. In der Höhe vielleicht nicht so, aber die ersten Minuten haben wir zuviel gewollt, und dann reichte es einfach nicht. So stand es am Ende 7:1 Am Mittwoch geht es dann in Schermbeck weiter. Unser letztes Spiel gegen Borken-Hoxfeld. Dann, kann man sagen dass wir eine gute Saison gespielt haben. Trotz vieler Hindernisse, die nicht zu verhindern waren.             
 
 
Das war’s für heute
 

 
Nick – Levin – Bent – Ben. K – Eren – Henning – Justus - Tim – Damian – Linus – Laurin


01.06.1018
SV Schermbeck D2 – SV Burlo D1  6:0
( Nach dem Pfostenknaller waren wir dann hellwach)
 
 
Erstmal auf diesem Wege noch mal ein Dankeschön an den SV Burlo. Das Spiel fand bereits am Freitagabend statt. Bei schwülen Temperaturen entwickelte sich ein Spiel, wo wir wieder Anlaufschwierigkeiten hatten. Die Burloer waren uns körperlich haushoch überlegen. Sie setzten auch immer wieder Nadelstiche. Der Neuner und der Zehner stellten uns vor Probleme. Aber wenn bei uns der Ball lief, wackelte es sehr schnell vor deren Tor. Hinten taten sich riesige Lücken auf. Das nutzte unser Eren dann aus, es stand nun auch verdient 1:0 für uns. Der Druck wurde nun immer stärker, weil Bent den langen Zehner im Griff hatte. Angriff über Angriff spielten wir auf das zweite Tor. Aber ständig war ein Fuß dazwischen, und es gab immer nur Ecken. Eine davon brachte Justus rein, und Eren knipste zum zweiten Mal. So ging es in die Pause. Kein Gegentor in H.Z. zwei, war angesagt. Und die Jungs spielten weiter guten Fußball. Über die rechte Seite war Eren nicht zu halten. Henning wurde immer stärker. Ben. K spielt auch auf anderen Positionen im Moment recht ordentlich. Justus spielte heute mal durch, und hatte gute Momente im Aufbauspiel. Unser Linus hatte schon bessere Spiele abgeliefert, aber er hatte auch gute Minuten im Spiel. Hinten standen wir jetzt mit Levin, Tim, Damian und Jakob sehr sicher. Beide Torhüter (Ben und Nick) hatten wenig Arbeit. Sind beide sehr gut im Spiel dabei und machen ihre Sache ordentlich. Das 3:0 war dann klar, bei Dauerdruck. Eren über rechts auf Hennig. TOR. Seine unglaubliche Willenskraft (Dynamik) nutzte Henning zu seinem zweiten Tor. 4:0 Jetzt war Burlo am Ende. Als Henning kurz vor seinem dritten Tor gefoult wurde, gab es 9m. Justus machte kurzen Prozess und verwandelte kurz und schmerzlos zu 5:0. Völlig durchnässt, warteten wir auf den Schlusspfiff. Es hatte nur geregnet, Aber Eren wollte sein drittes Tor. Er haute das Ding zum 6:0 in die Maschen. Ende. Jetzt nächste Woche zum Tabellenführer, und dann noch zuhause gegen Borken-Hoxfeld. Auch dieses Spiel wollen wir auf einen Wochentag legen.             

TOLLE TORE – SUPER TRUPPE – KLASSE SPIEL

BEN – NICK - LEVIN – JAKOB – DAMIAN – TIM – BENT - JUSTUS – BEN. K – LINUS - EREN – HENNING

PS. Tolle Einstellung von Max. War trotz Armbruch immer bei der Mannschaft und zu den Trainingseinheiten präsent.
( Unser Kapitän halt )  
            


 
13.05.2018
Nach der D1 gewinnt auch die D2 den Hogenbuschpokal 2018
 
 
Frühmorgens (8 Uhr war Treffen) war ein Turnier in Hamminkeln-Mehrhoog angesagt. Mit einer guten Truppe (Henning fiel leider aus (Magen-Darm) freuten wir uns auf das Turnier. Aber, als wir angekommen sind gab es nur Probleme. So richtig gut durchorganisiert war hier gar nichts. Aber da mussten wir durch. Der Spielplan sah vor, dass jeder gegen jeden spielt. Dann sagte von 6 Mannschaften der TSV Jahn Hiesfeld 3 noch ab. Also nur noch 5

Spiel:1
SV Schermbeck – Hamminkeln-Mehrhoog  2:0

Man merkte sofort, dass wir das Spiel gewinnen wollten. Zielstrebig berannten wir das Tor, aber der erste Treffer fiel dann nach einer Ecke von Max. Hinten am Pfosten lauerte unser Laurin, und mit seinem Goldköpfchen machte er das 1:0. Tolles Tor. Weiter ging’s auf das 2:0
Das machte wieder mit dem Kopf sein Kumpel Justus. Auch das entstand aus einer schönen Kombination. Der erste Sieg zum Titel.


Spiel:2
SV Schermbeck – SV Rees 2 2:0
Auch der SV Rees sollte kein Stolperstein werden für unser Team. Ein bisschen mehr hätte der Ball laufen müssen, dann wäre die Sache deutlicher geworden. Der Rasenplatz war nicht so berauschend (zu lang). Aber wir hatten ja 15 min. Das 1: 0 fiel dann durch Justus. Er lauerte vor dem Tor, und traf. Das konnte sein Kumpel Laurin nicht gut haben, und legte das 2:0 nach. Eine klare Sache. Hinten brannte mit Nick, Levin, Damian, und Len nichts an. Im Gegenteil. Fast wäre der Ball von Len noch reingegangen. Er schaltete sich vorne mit ein, aber sein Schuss ging knapp über den Querbalken. Mist. Auch Jan machte seine Sache gut. Stellt sich immer mehr den Aufgaben und traut sich mehr zu. Eren versucht im Moment alles, aber er trifft nicht. Warten wir mal aufs nächste Spiel.       


Spiel:3
SV Schermbeck – PSV Wesel 1:0
Was für ein Chaos war denn hier jetzt los. Wer spielt jetzt weiter?? Der Gastgeber hatte aber auch gar nichts mehr im Griff. Alle Trainer schauten sich nur noch hilflos an. Wie geht es weiter?
Nach vielen Diskussionen einigte man sich, dass der SVS auch mal wieder spielen darf. Gegen den Gegner aus Wesel war es so deutlich, das man sich fragte warum es nur 1:0 ausging. Unzählige Chancen wurden vergeben. Jeder wollte treffen. Dann fast noch das 1:0 für Wesel. Nick, nahm den Ball außerhalb des Kreises auf, aber der fällige Freistoß flog in den Nachmittagshimmel. Dann verletzte sich unser Kapitän Max. Auf den linken Arm gefallen, stellte sich heraus dass dieser doch gebrochen war. Aber der kommt wieder !!!!!. SICHER. Den Siegtreffer übrigens schaffte endlich mal wieder unser EREN. Geht doch.

 
Spiel 4
SV Schermbeck – SV Biemenhorst 0:0
Unser Ziel war, diesen einen Punkt zu holen. Da die D1 schon wieder zu Hause war, Jan und Max nicht mehr dabei waren, spielten Tim, Jakob und Linus weiter bei der D2. Auch dieses Spiel war sehr einseitig. Immer wieder waren die Stangen im weg. Der Ball wollte einfach nicht rein. So blieb es beim 0:0. Wir waren Turniersieger mit beiden Mannschaften. Was will man mehr. Aber dieses Turnier brauchen wir nicht mehr. BESTEN DANK an alle MÜTTER (Es war Muttertag), das ihr uns und eure Jungs unterstütz habt.

Wir gewannen heute das nicht ganz so schöne Turnier
Nick – Bent – Laurin – Eren Justus – Jan – Eren – Max – Linus – Ben K – Tim – Len – Damian – Jakob – Levin


 
08.05.2015
Blau-Weiß Wulfen D1 – SV Schermbeck D2   5:0
( Wir hatten ein besseres Ergebnis erwartet )

 
 
Mit einer guten Truppe fuhren wir nach Wulfen, und hatten uns einiges vorgenommen. Wir wussten, dass die Jungs aus Wulfen eine Menge Respekt vor uns hatten. Aber von Anfang bis Ende sollte es heute eine einseitige Sache werden. Mit Ben Berndt im Tor, Levin, Damian und Tim versuchten wir die erste Reihe zu besetzten. Die zweite Reihe war auch nicht von schlechten Eltern. Jakob. Bent und Linus. Im Sturm sollten Henning und Eren für Gefahr sorgen. Eine sehr gute Bank, mit Ben, Justus und Laurin war ebenfalls vorhanden. Zum Spiel: Der Naturrasen ist nicht unbedingt unser Platz. Die Jungs aus Wulfen waren hellwach von Anfang an. Sie wollten das frühe Tor. Immer wieder zerstörten sie unser Aufbauspiel, das auch gedanklich zu langsam war. So fiel dann auch schnell das verdiente 1:0. Jetzt erst recht, das war immer unsere Devise. Und wir bekamen auch ein paar Chancen durch Eren und Henning. Aber es war nicht zwingend genug. So kam Wulfen zu zwei weiteren Toren und bei einigen ging der Kopf nach unten. So kriegen wir das heute nicht hin. H.Z 3:0 gegen uns. Auch in der zweiten H.Z bekamen wir das Spiel nicht unter Kontrolle, weil der Gegner auch nichts anbrennen ließ. Die letzten Minuten spielten WIR so runter. Das 4:0 und 5:0 war ein bisschen zuviel des Guten, und wir Trainer ärgerten uns doch, das das eine richtige Klatsche war. ABER: Solche Spiele gibt es. Wir lassen uns nicht beirren und holen die Punkte woanders.             
 
 
 
Wir haben heute mal nicht so gut gespielt:
BEN – BENT – LEVIN – TIM - DAMIAN - JAKOB – EREN - JUSTUS - LAURIN – MAX – BEN.K – LINUS - HENNING   
JUPP – ULI- DINO


28.04.2018
 
  SV Schermbeck D2 – SG Borken D1  0:2
 
     ( Null Punkte aus den letzten 3 Spiele)

 
 
So richtig gut läuft es bei der D2 im Moment nicht. Aber es gibt ein paar gute Gründe dafür. Zum Spiel gegen Borken, war ein großer Teil der Mannschaft noch nicht in der Lage über die volle Spielzeit dagegen zu halten. Die Jungs aus Borken (fast alle älter und weiter) merkten vor allen Dingen in der zweiten Halbzeit das sie physisch uns überlegen waren. Zum Spiel: Wir waren am Anfang ganz klar auf Augenhöhe, und erspielten uns einige Möglichkeiten. Immer wieder über die rechte Seite versuchte Eren sich zu behaupten. Was nicht immer gelang. Hinten mit Levin, Damian und Tim sah es ganz gut aus. In der Mitte mit Finn, Laurin und Jakob drückte der Schuh. Aber so haben wir auch noch nie zusammen gespielt. Auch Justus, Sanyu und Ben. K. taten sich schwer. Wobei Ben sich heute gut im Zentrum bewegt hat. Vorne mit Bent und Eren hatte ich mehr erwartet. Aber als wir dann doch einen Abschluss hatten, der Ball war wohl klar hinter der Linie, sagte der Schiedsrichter kein Tor. So ist der Fußball. Zur Pause also 0:0. Wir wollten alle mehr, aber die zweite Hälfte wurde eher schlechter. Man merkte Borken an, ein bisschen mehr Druck und wir nehmen die Punkte mit. Das 1:0 viel dann doch 10 min vor Schluss. Aus dem Gewühl heraus und mit Schmackes flog der Ball in den Giebel. Die Messe war gelesen. Wir konnten nicht mehr mithalten, und so fiel mit dem Schlusspfiff noch das 2:0. Ein verdienter Sieg für Borken. Wir holen unsere Punkte noch, da bin ich mir sicher.
 
 
Trotz Niederlage waren WIR wieder ein Team  !!!!!!!!
 

 
BEN - LEVIN – DAMIAN – TIM - LAURIN – JUSTUS – BEN.K – SANYU – FINN – JAKOB - EREN – BENT –
TR. JUPP            

21.04.2018
 
SV Dorsten – Hardt D1 – SV Schermbeck D2  3:0
 
(Super kämpferische Leistung aller Jungs)

 
 
Heute hieß es. Einer für alle – Alle für einen. Bei hohen Temperaturen (c.a. 28 Grad, mussten wir auf der Hardt antreten. Da einige Jungs lieber zum Kindergeburtstag gingen, und einige in der D1 spielen mussten, war der Kader ganz dünn. Eren plagte sich noch mit einer leichten Verletzung rum. So hatten wir nur einen Ersatzspieler zum wechseln. Aber zum Spiel: Beeindruckend, wie die Jungs das Spiel angegangen sind. Streckenweise 2 Köpfe größer, wehrte man sich enorm. Die Hardter Jungs bissen sich die Zähne aus. Jan Holtwick, der heute das erste Mal in der Anfangsformation stand machte seine Sache richtig gut. Die Kraft ließ dann ein wenig nach, und Len Nies löste ihn ab. Auch er reihte sich nahtlos ein. Immer wieder merkte man, wie man sich gegenseitig half. Dann die Riesenchance für uns. Ein Superpass, und Eren lief alleine auf den Torwart zu. Doch der hielt das 0:0 mit einem großartigen Reflex. 0:0 ging es in die Pause. TOLLE ERSTE HALBZEIT. Mit Ben Berndt, Levin, Tim und Damian in der ersten Reihe standen wir sehr sicher. Davor mit Laurin, Justus, Jan und Len in der zweiten Reihe hatten wir uns gut aufgestellt. Vorne versuchten Finn und Eren immer wieder Nadelstiche zu setzten. Bis dahin hatten wir auch schon 6-8 Eckstösse. Aber die langen Kerle vom Gegner waren da einfach nicht zu bezwingen. Ein wenig ging dann die Kraft verloren, und so kam die Hardt zu zwei Toren in kürzester Zeit. Das konnten wir nicht gerade biegen. So legte der Gegner noch einen drauf, und es stand 3:0. Stefan, der Trainerkollege von der anderen Seite meinte, wir hätten das ganz gut hinbekommen. Genau so war es. Jungs, was ihr da heute geleistet habt war fantastisch. Toller Teamgeist.      
 
 
 
 
WIR WAREN EIN TOLLES TEAM:
 
 
BEN – LEVIN – DAMIAN – TIM – JUSTUS  LAURIN – EREN – FINN – LEN – JAN und TR. Jupp      



 
14.04.2018
SV Schermbeck D2 – VFL Ramsdorf 2:7 D1
 
 
Keine Chance beim heutigen Spiel gegen den Tabellenvorletzten. Wieder konnten wir nicht in Bestbesetzung antreten. Einige Jungs konnten aus privaten Gründen nicht, oder mussten die D1 unterstützen. Im Hinspiel siegten wir noch klar. Das Spiel heute lief alles andere als gut. Positionen mussten geändert werden. Da kamen einige Jungs überhaupt nicht mit klar. Hinten mit Ben, Jakob, Damian und Tim ging es los. Sie standen ständig unter Druck. Der Zehner von Ramsdorf, kein so guter Fußballer, aber laufstark und sehr robust machte mächtig Alarm. Unsere zweite Reihe mit Sanyu, Laurin und Justus hatten sehr viel Mühe in irgendeiner Form das Spiel zu gestalten. Hatten sie den Ball, und versuchten mal Druck auszuüben, war die Kugel auch schon wieder weg. Vorne mit Ben. K und Bent lief es auch nicht so gut. Immer wieder wurden unsere Angriffsbemühungen schnell geklärt. Dann eine Ecke für den Gegner, und der Lange köpft ohne Bedrängnis ein. War schwer zu verteidigen. Wir rannten wieder hinterher. Das 0:2 folgte über die rechte Seite. Ein strammer Schuss ins lange Eck. Doch dann lies der Gegner uns ein wenig Platz und eine schöne Kombination über Ben.K, Sanyu und Bent schaffte den Anschluss. Geht da noch was?? Aber genau 2Min dauerte die Hoffnung. Da stand es 3:1. Wir machten einfache Fehler, die gnadenlos zu Gegentore führten. So stand es in H.Z. 1:4. Mit hochrotem Kopf und enttäuscht war keine gute Stimmung in der Kabine. Also, wieder raus und alles versuchen. Eine Ecke, und Laurin schaffte den Anschlusstreffer mit dem Kopf. Jetzt aber. Nein, es sollte nicht sein. Als das 2:5 fiel war die Moral gebrochen. Jetzt nicht komplett untergehen. Mit Jan Holtwick (machte sein erstes Spiel auf dem Feld) und Nick (unser zweiter Torwart als Feldspieler) versuchten wir noch mal alles. Am Ende stand es 2:7. O.K. Unsere erste Niederlage in der Rückrunde. Das wirft uns nicht um. Alle Jungs bemühten sich, aber keiner war heute in der Lage ein Zeichen zu setzen. Wir sind nicht umgefallen, also brauchen wir nicht wieder aufzustehen. Wir holen noch einige Punkte. Versprochen!!!!!!!!!!!!                    
 
 
Wir fallen niemals um, und spielen weiter
 
 Ben. B – Jakob – Tim – Justus – Ben. K –Sanyu  Jan – Laurin – Nick – Damian – Bent



12.04.2018
Westfalia Gemen – SV Schermbeck D2  0:1
 
 
Unser Nachholspiel beim Tabellennachbarn Gemen, stand unter keinem guten Stern. Donnerstag ,um 18.00. So gut, so schön. Dass die halbe Mannschaft von der Schule aus in Heek war (Bläsergruppe), wusste der Staffelleiter sicher nicht. Aber wir haben gespielt. Auf dem ACKER (Naturrasen) war es einfach nur schwer ein vernünftiges Aufbauspiel, Kombinationsspiel hinzubekommen. Also nur über Einstellung, Kampf und Siegeswillen war etwas zu holen. Die ersten Minuten gehörten den Gemenern. Doch immer mehr bekamen wir Oberwasser. Auf der rechten Seite entwickelte sich mit Damian und seinem Gegenspieler keine große Zuneigung. Hart, aber immer noch im Bereich des Erlaubten waren es gute Zweikämpfe. Mit Erik Rohmann, Erik Thiel und Leandro aus der D1 sorgten wir zu mindest dafür, das wir zwei Mann zum wechseln hatten. Wir bekamen das Spiel nun in den Griff. Eren der heute die Zentrale im vorderen Bereich übernehmen sollte, tat sich schwer, Immer wieder suchten sich Eren und Leandro zu weit rechts. Torchancen waren in Hälfte 1 kaum zu verzeichnen. Die wenigen fischte der lange Torhüter weg. H.Z 0:0. Wir wussten alle irgendwie, wer das erste Tor macht, geht wahrscheinlich als Sieger vom Feld. Und wir spielten weiter auf den Siegtreffer. Hinten, mit Fabian, Levin, Damian und Erik Thiel standen wir gut. In der zweiten Reihe mit Erik Rohmann, Finn, Justus und Laurin wurde öfter durchgewechselt, aber immer hatten wir Spielkontrolle. Vorne bemühten sich Leandro, Ben und Eren den Ball im Tor unterzubringen. Und nach einer schönen Kombi machte Leandro das erlösende 1:0. Jetzt musste Gemen ein wenig mehr tun nach vorne. Das brachte uns sofort mehr Räume. Erik Rohmann nagelte mal eben das Ding an den Pfosten. Schade: 2:0, und die Messe wäre gelesen. So lief den Gemenern die Zeit davon, und alle waren froh, dass das eine Tor die drei Punkte brachte. WARUM der Schiedsrichter allerdings 15 min nachspielen ließ, bleibt sein Geheimnis. Und da mussten wir mit leben.
 
 Wir waren erfolgreich:
  
Fabian – Damian – Erik T – Erik R – Levin – Laurin – Justus – Finn – Ben K - Leandro – Eren                     
PS: Schiedsrichter war übrigens der laufstarke Schermbecker Dino Venezia und eine Nachspielzeit war gar nicht nötig. Es war pünktlich                  Schluss und SIEG
 



17.03.2018
BVH Dorsten D1 – SV Schermbeck D2  2:3
       ( Ein toller Erfolg für die Moral )
 
 
Es sollte ein gutes Spiel werden in Altendorf. Der Platz in Holsterhausen war noch nicht bespielbar. (Neuer Hybridrasen) Es war saukalt, und kein Fußballwetter. Aber zum Spiel. Die Jungs wussten, das BVH in der Woche gegen Wulfen 5:2 gewonnen haben. Das sollte genug Respekt zollen für den Gegner. Aber es war von Anfang an ein Spiel auf Augenhöhe. Hoch konzentriert gingen wir die Sache an. Kaum Torchancen auf beiden Seiten. Einige gute Ansätze im Spielaufbau waren zu verzeichnen. Aber dann fehlte es am Abschluss. Als wir schon in der Kabine waren, ( gedanklich ) dann die Führung für BVH. 1:0. Viel zu spät wurde der Torschütze angegriffen. Er lief im Zentrum aufs Tor zu und mit der Picke knallte er den Ball unhaltbar in den Winkel. In der Kabine war aber eine gute Stimmung. Wir waren uns einig, dass wir das Ding hier gewinnen können. Und die Burschen gingen gut in die zweite H.Z. Max, der immer wieder als Kapitän voran ging, zog alle mit. Er sollte es auch sein, der den Ausgleich macht. Fast eine Kopie des Tores für BVH. 12 m vor dem Tor kam der Ball zu Max. So richtig getroffen hat er den Ball nicht, aber er war drin. Super. 1:1 Und wir machten richtig gut weiter. BVH war schon geschockt. Hinten mit Levin, Tim und Damian stand die erste Dreierreihe gut. Die zweite davor mit Laurin, Max und Ben waren nun voll da. Und vorne mit Henning und Eren stand nun eine geile Mannschaft auf dem Feld. Leider hat sich Jakob verletzt, und konnte nicht mehr weitermachen. Bis dahin machte er ein Superspiel. Dann noch der Führungstreffer für den SVS. Wieder war Max der Torschütze. 2:1 Doch jetzt wurde der Gegner richtig stark und setzte uns permanent unter Druck. Und 3 Minuten nach der Führung wieder der Ausgleich. 2:2 Mit einem Punkt wären wir voll im Soll. Aber wir sollten immer wieder Nadelstiche setzen gegen diesen Gegner. Dann kurz vor Schluss der Siegtreffer. Über Laurin, Max, Henning und Eren das 3:2. Eren, der in der Woche noch unzufrieden mit sich selbst war, war der Torschütze. Die letzten Minuten verteidigten wir mit Mann und Maus. Schlusspfiff und Sieg. TOLL FÜR DIE MORAL.                 

EIN RICHTIG SCHÖNER SIEG UND WIR WAREN DABEI:
Ben Berndt  Damian Hofer  Levin M. Jakob Hofmann Tim Hoffjann Laurin Fiege  Max Raeber  Ben Kerkhoff Henning Berger Eren Kocak

 
11.03.2018
Grandioses Finale beim Injoy-Cup der D-Junioren
 
Am heutigen Sonntag fand in der Dreifachturnhalle an der Erler Straße der ‚Injoy-Cup‘ für D-Junioren-Mannschaften statt.

Da im Vorfeld die Mannschaft von SuS Hervest-Dorsten, aufgrund zahlreicher Krankmeldungen, absagen musste, haben wir insgesamt drei Mannschaften gestellt. Somit hatten alle Spieler genügend Spielzeit und auch unsere drei Jungs, die aus der E1 ausgeholfen haben, haben ihre Sache super gemacht.

In der Gruppe A setzte sich der SV Schermbeck 2 vor dem VFB Kirchhellen 2 durch und in der  Gruppe B zog der SV Schermbeck 3 vor dem VFL Grafenwald ins Halbfinale ein.

Unsere Spiele im Einzelnen:

Gruppe A:

SV Schermbeck 2 – SV Dorsten-Hardt 2   0:1
Im ersten Spiel waren die Jungs am Anfang noch nicht wach und kassierten bereits in der 2. Minute den ersten Gegentreffer. Danach fand die Mannschaft aber immer besser ins Spiel, konnte aber den verdienten Ausgleich leider nicht mehr erzielen.

SV Schermbeck 2 – VFB Kirchhellen 2   4:0
Gegen den VFB Kirchhellen drehte die Mannschaft richtig auf und ging durch einen lupenreinen Hattrick von Henning Berger mit 3:0 in Führung. Den Treffer zum 4:0-Endstand erzielte Leif Schwanewilm.

SV Schermbeck 2 – BVH Dorsten 2   1:0
Durch einen Treffer von Leif Schwanewilm konnten wir das Spiel mit 1:0 gewinnen und standen im Halbfinale.


Gruppe B:

SV Schermbeck 3 – VFL Grafenwald   1:1
Gegen Grafenwald war es anfangs sehr ausgeglichen und die Führung von Leandro Horak konnte Grafenwald in der 7. Minute zum 1:1 ausgleichen. Danach wurden wir immer stärker und hatten eine Menge Pech. Erst scheiterte Max Raeber im eins gegen eins am Torhüter und kurz vor dem Ende scheiterte der starke Linus Lensing an der Latte.

SV Schermbeck 4 – TuS Gahlen   2:3
Eren Kocak traf in der 6. Minute zum 1:0, aber innerhalb von 2 Minuten drehte Gahlen das Spiel, da wir defensiv zu sorglos waren. Erneut war es Eren, der den Ausgleich zum 2:2 erzielte, aber quasi im Gegenzug traf Gahlen zum 3:2-Siegtreffer.

SV Schermbeck 3 – TuS Gahlen   4:1
Das Team 3 war gewarnt und setzte Gahlen von Anfang an unter Druck. Bereits nach wenigen Sekunden traf Linus Lensing zum 1:0. In der 2. und 3. Minute erhöhte Max Raeber mit einem Doppelpack auf 3:0. Gahlen verkürzte zwar auf 3:1, aber 2 Minuten vor dem Ende erzielte Bent Schnitzler den 4:1-Endstand.

SV Schermbeck 4 – VFL Grafenwald   9:2
Gegen Grafenwald brannte die Truppe ein Feuerwerk ab und spielte wie im Rausch. Justus Jansen erzielte die ersten drei Tore zum 3:0. Grafenwald verkürzte, aber Nico Kröger, Ben Kerkhoff und zweimal Eren Kocak erhöhten auf 7:1. Nach dem 7:2 war es noch zweimal Ben Kerkhoff, der jeweils schön freigespielt, den 9:2-Endstand erzielte.

SV Schermbeck 3 – SV Schermbeck 4   3:2
Im mannschaftsinternen Duell ging es für beide Mannschaften um den Einzug ins Halbfinale und es wurde ein tolles Spiel. Auf Vorlage von Linus Lensing traf Leandro Horak in der 2. Minute zum 1:0. Linus selbst war es dann, der auf 2:0 erhöhte und als Bent Schnitzler in der 6. Minute auf 3:0 erhöhte, dachten alle das Spiel wäre gelaufen. Aber die Jungs von Jupp Bockholt gaben nicht auf und Eren Kocak verkürzte mit 2 Toren auf 3:2. Am Ende blieb es dabei und alle waren sich einig, dass es ein geiles Spiel war.


Halbfinale:

SV Schermbeck 2 – VFL Grafenwald   4:0
Im ersten Halbfinale gegen Grafenwald hatten wir eine Menge Glück, denn bevor wir den ersten Treffer erzielten, hatte Grafenwald mit dreimal Aluminium großes Pech. In der 9. Minute war es dann Levin Marquas, der einen Freistoß, nach Foul an Jakob Hofmann, zum 1:0 ins Tor hämmerte. In den letzten zwei Minuten schraubte Henning Berger mit drei weiteren Toren das Ergebnis auf 4:0 und machte somit den Einzug ins Finale perfekt.

SV Schermbeck 3 – VFB Kirchhellen 2   4:1
Das zweite Halbfinale wurde eine klare Angelegenheit, denn unsere Jungs hatten den absoluten Siegeswillen. In der 5. Minute war es Leandro Horak der zum 1:0 traf und nur zwei Minute später tanzte der freche Linus Lensing an der Grundlinie zwei Gegenspieler aus und erhöhte auf 2:0. Ein absolutes Traumtor!!

Auch als Kirchhellen der Anschlusstreffer gelang, wurden wir nicht nervös und nach einer Ecke von Max Raeber köpfte Leandro Horak den Ball zum 3:1 in den rechten Winkel. Das letzte Tor erzielte Ruben Geurts mit einem schönen Schuss zum 4:1.

Spiel um Platz 7 und 8:

SV Schermbeck 4 – BVH Dorsten 2   2:4
In der 2. Minute erzielte Laurin Fiege sein erstes Turniertor und es hieß 1:0. Danach nahmen wir uns eine kurze ‚Auszeit‘ in der der BVH auf 3:1 davonzog. In der vorletzten Minute verkürzte Nico Kröger auf 2:3 und es wurde nochmal spannend. Sekunden vor Schluss hatte Laurin Fiege die Riesenchance zum Ausgleich, aber ein Abwehrbein war dazwischen und der Ball kam zum Dorsten Stürmer der zum 4:2 einschob.


Finale:

SV Schermbeck 2 – SV Schermbeck 3   7:8
Ein denkwürdiges Finale sahen alle Zuschauer, denn was beide Mannschaften auf dem Parkett ablieferten, war an Spannung und Dramatik kaum noch zu überbieten. Bereits in der 1. Minute erzielte Leandro Horak für Team 3 das frühe 0:1. Gianluca Venezia war es dann, der sich in der 3. Minute gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und das 0:2 erzielte. Team 2 ließ nicht locker und verkürzte durch Leif Schwanewilm auf 1:2. Dann kam der große Auftritt von Henning Berger, der mit seinen zwei Toren, das Spiel zu Gunsten von Team 2 auf 3:2 drehte. Es ging hin und her und 30 Sekunden vor dem Ende erzielte Ruben Geurts mit einem Flachschuss das vielumjubelte 3:3, so dass ein Neunmeterschiessen entscheiden musste.

Auch das war nichts für schwache Nerven!!

Levin Marquas traf für Team 2 – 4:3. Gianluca Venezia hämmerte den Ball unter die Latte – 4:4. Henning Berger für Team 2 – 5:4. Len Nies ganz cool – 5:5. Leif Schwanewilm – 6:5. Linus Lensing vom Innenpfosten ins Tor – 6:6.

Nach jeweils drei Schützen noch keine Entscheidung, so dass es im K.O.-System weiterging.

Jan Holtwick für Team 2, mit seinem allerersten Treffer für den SVS - 7:6. Ausgleich durch Max Raeber – 7:7. Jakob Hofmann scheitert an Nick Klein-Ridder im Tor – 7:7. Bent Schnitzler schießt vorbei – 7:7. Finn Pikorz scheitert an Nick – 7:7. Leandro Horak schießt rechts vorbei – 7:7. Levin Marquas scheitert an Nick – 7:7. Ruben Geurts versenkt den 14. Neunmeter im Tor – 7:8.

Was für ein Finale und der Sieger heißt: SV SCHERMBECK 2, 3 und 4!!!

Allen Spielern und auch den Eltern ein großes Lob für ein tolles Turnier. Jeder Einzelne hatte genug Einsatzzeit und alle haben durchweg ein sehr gutes Turnier gespielt. Die Jungs haben wieder einmal gezeigt, was für ein verschworener Haufen sie sind und uns Trainern macht es unheimlichen Spaß mit ihnen zusammenzuarbeiten

Ein Dank gilt auch dem Injoy in Dorsten, die mal wieder die Pokale für alle 8 Mannschaften gesponsert haben. DANKE!

Diese Jungs waren heute dabei:

SVS 2:
Ben Berndt; Levin Marquas (2), Jakob Hofmann, Henning Berger (8), Jan Holtwick (1), Finn Pikorz und Leif Schwanewilm (4)

SVS 3:
Nick Klein-Ridder; Ruben Geurts (3), Len Nies (1), Bent Schnitzler (2), Linus Lensing (3), Gianluca Venezia (2), Max Raeber (3) und Leandro Horak (5)

SVS 3:
Erik Thiel; Justus Jansen (3), Ben Kerkhoff (3), Laurin Fiege (1), Sanyu Chhun, Tim Hoffjann, Tom Finke, Nico Kröger (2) und Eren Kocak (6)


24.02.18
SV Schermbeck – Tus Velen1 0:0
 
 
Start in die Rückrunde gegen die D1 von Velen. Mit Henning, Levin und Max fehlten heute 3 Stammkräfte. Aber wir hatten guten Ersatz aus der U11. Mit Leif, Ruben und Nico waren wir gut aufgestellt. Ohne Respekt nahmen sie alle 3 die Herausforderung an. Und das auch richtig gut. Sehr schnell merkten wir, so stark ist der Gegner heute nicht. Immer wieder über die rechte Seite (Eren spielte dort) versuchten wir Lücken zu reißen.
 
Aber die uns körperlich überlegenen Jungs aus Velen machten uns das Leben schwer. So richtig in den Griff, bekamen wir das Spiel nicht. Da waren immer wieder diese Konter, die wir verteidigen mussten. Aber das bekamen wir gut hin. So richtig gut lief es beim Gegner auch nicht. Trainer und Anhang waren sich da einig. Aber wir waren D2. So spielte man die erste H.Z runter mit einem 0:0. Läuft doch, war von anderen SVS Trainern zu hören. Aber dieses 0:0 schmeckte uns allen nicht. In der Kabine waren sich alle einig, die packen wir noch. Der zweite Durchgang fing so an, wie der erste aufgehört hat. Kein Spielfluss auf beiden Seiten. Aber Velen suchte immer mal, in die Nähe unseres Tores zu kommen. Zwingend war das aber nicht. Auch unser Bemühen das entscheidende Tor zu machen, scheiterte am Aufbau, dann am Abschluss. So blieb es am Ende bei der gerechten Punkteteilung. Es war mehr drin, aber wir haben nicht verloren gegen eine D1. So waren wir zufrieden, mit dem Start in die Rückrunde.
 
 
 
Wir starteten in die Rückrunde
Nick – Damian – Bent – Linus – Eren – Ben K  Nico – Ruben – Leif - Laurin - Justus
 



20.02.1018
SV Burlo D1 – SV Schermbeck D2   2:5
 
              (Nachholspiel, Hartplatz (Asche), Flutlicht, und ein 3 Tore Mann BEN KERKHOFF)
 
 
Alles kam heute zusammen. Bei lausigen Temperaturen schafften wir es die Vorrunde zu beenden. In Burlo mussten wir mal wieder auf einem Ascheplatz spielen.
Aber die Jungs stellten sich dem Belag und waren von Anfang an bei der Sache.
Max, unser Kapitän holte am Anfang die Mitspieler zum Kreis.Er schwor alle ein, das wir das Ding hier heute ROCKEN. Und das taten alle.
Die ersten Angriffe konnten die Burloer Jungs noch abwehren. Dann aber doch das 1:0 für uns. Eren konnte sich toll durchsetzten auf der rechten Seite gegen seinen guten Gegenspieler und brachte die Kugel nach innen. Ben Kerkhoff lauerte in der Mitte und war hellwach. Der erste Versuch scheiterte noch am Torhüter. Doch dieses immense Nachsetzen von ihm brachte die Führung. Burlo geschockt. Immer wenn die großen Kerle am Ball waren, mussten wir teilweise mit zwei Leuten an die Jungs ran. Sie wurden etwas stärker und ein Ballverlust in der Mitte konnten wir nicht mehr verteidigen. Alleine lief der Stürmer aufs Tor zu 1:1. Aber das juckte uns nicht. Wir hatten einen guten Abend, und waren die bessere Truppe. So kam es dann auch, dass wir wieder in Führung gingen. Ein super Freistoß von Levin verlängerte Hennig in Richtung Tor. 2:1 Super Bude. Unermüdlich wollten wir mehr. Aber Fußball ist manchmal brutal. Ein Schuss auf unser Tor konnte Nick nicht richtig packen und es stand 2:2.
Halbzeit.
Nach der Pause standen öfter Laurin und Justus auf dem Platz. Aber beide lagen einige Zeit flach, und konnten nicht trainieren. Das merkte man auch deutlich. Mehr Ruhe am Ball und geduldig sein, gab ich den Jungs mit auf den Weg. Dann zündete Henning den Turbo und schaffte das 3:2. Burlo war geschlagen. Wir ließen jetzt nicht mehr locker und berannten deren Tor. Als dann nach einer super Kombination das 4:2 folgte ( Eren , Henning , Ben Kerhoff machte sein zweites Tor) hätten wir das Ergebnis noch höher schrauben können ( müssen). Der Torhüter hielt das Ergebnis in Grenzen. Aber einer ging noch. Wieder ein gelungener Angriff führte dann zum 5:2. Eine tolle Leistung aller Jungs. Nick, bis auf das Tor zum 2:2 eine gute Leistung. Bent und Damian sind im Moment in einer guten Verfassung. Max, sehr umsichtig und Führungsspieler, sorgte dafür das immer Spannung im Spiel war. Linus rieb sich auf (auch gegen die großen Kerle und machte Meter um Meter). Vorne mit Eren, Henning und Ben sorgten wir immer für Alarm. Laurin und Justus reiten sich nahtlos ein. Es war ein Spiel, das man nur als MANNSCHAFT gewinnen kann. Und das haben sie heute gezeigt.
                                          
EINER FÜR ALLE,ALLE FÜR EINN

Schiedsrichter dieser Party war übrigens unser Björn Fiege. Eine tadellose Leistung um den Gefrierpunkt. DANKE BJÖRN.
                            
Wir ROCKTEN heute beim SV Burlo
Nick – Damian – Bent – Levin – Max – Linus – Eren - Henning - Ben K – Justus - Laurin


 
18.02.2018
D2 erreicht Platz 2 beim BEWA-Cup in Kirchhellen
 
Nachdem unsere D1 vor drei Wochen das Turnier in Kirchhellen gewinnen konnte, stand unsere D2 am heutigen Sonntag auch im Finale. Gegen den VFL Grafenwald musste man sich letztendlich 2:3 geschlagen geben und wurde hervorragender Zweiter!
Da einige Jungs heute nicht zur Verfügung standen, waren wir mit 7 Spieler recht dünn besetzt. So bekamen aber alle genug Einsatzzeiten und haben ein starkes Turnier gespielt.

Vorrunde:
 
SVS – VFB Kirchhellen D2 2   2:1
Im ersten Spiel kamen wir super ins Spiel und bereits in der 1. Minute brachte uns Max mit 1:0 in Führung. Nur eine Minute später rettete uns Nick mit einer Glanzparade die Führung. In der 3. Minute konnte Kirchhellen ausgleichen und erst danach waren wir wieder besser im Spiel. Eren war es dann, der in der 5. Minute ein tolles Zuspiel von Levin zum 2:1-Siegtreffer verwertete.

SVS – VFL Grafenwald   1:0
Gegen die gemischte Mannschaft aus Grafenwald hatten wir mächtig Glück. Zuerst hielt uns erneut Nick mit einem Reflex im Spiel und dann hatte Grafenwald mit 2 Pfostentreffer unheimliches Pech bzw. wir Glück. Gegen die körperlich überlegenen Gegner taten wir uns unheimlich schwer und hatten dann 12 Sekunden vor dem Ende den Lucky-Punch, als Eren zum vielumjubelten 1:0-Endstand traf.

SVS – VFB Kirchhellen D2 1   2:2
Gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers lagen wir diesmal bereits in der ersten Minute 0:1 zurück. Durch Eren, der zweimal traf, konnten wir das Spiel aber drehen und gingen 2:1 in Führung. In der letzten Minute kam der Gastgeber zum 2:2-Ausgleich, was uns trotzdem zum Gruppensieg und Einzug ins Halbfinale reichte.


Halbfinale:

SVS – VFB Kirchhellen D3 1   6:0
Gegen die dritte Mannschaft des Gastgebers brannten wir ein Feuerwerk ab und spielten tollen Hallenfußball. Die Zweikämpfe wurden angenommen und durch schöne Kombinationen erspielten wir uns reihenweise Torchancen. Den Anfang machte Eren in der 1. Minute – 1:0. Bent erhöhte mit einem Doppelpack auf 3:0. Das 4:0 erzielte, der auch heute wieder sehr stark spielende Damian. Danach kam der große Auftritt von Linus: Erst traf er nach einer tollen Kombination zum 5:0, bevor er mit einem sehenswerten Lupfer in den rechten Winkel zum 6:0 traf. Somit war das Finale erreicht.

Finale:

SVS – VFL Grafenwald   2:3
Im Finale trafen wir erneut auf den VFL Grafenwald und es wurde ein tolles Finale. Der starke Levin und Bent machten es defensiv diesmal viel besser und boten den körperlich überlegenen Gegner Paroli. Nachdem Eren zuerst noch eine Riesenchance vergab, machte er es kurz darauf viel besser und traf zum 1:0.
Grafenwald ließ nicht locker und kam in der 6. Minute zum 1:1-Ausgleich. Nur eine Minute später gerieten wir sogar mit 1:2 in Rückstand, als wir im Aufbauspiel den Ball verloren. Die Jungs gaben aber alles und Damian traf mit einer Energieleistung gegen zwei Gegenspieler, in der vorletzten Minute, zum 2:2-Ausgleich. Klasse!
Diesmal hatte aber Grafenwald das Glück, welches wir noch im ersten Spiel hatten, denn sie trafen wenige Sekunden vor dem Ende zum 3:2, wobei es dann auch blieb.

Alles in allem ein spannendes Finale der zwei stärksten Mannschaften. Platz 2 ist für uns ein toller Erfolg und wir können mit dem Auftreten der Mannschaft vollkommen zufrieden sein.

Jetzt haben wir einen Tag Pause, bevor es am Dienstag zum Nachholspiel nach Burlo geht.

Für den SVS am Ball waren:
Nick Klein-Ridder; Damian Hofer (2), Bent Schnitzler (2), Levin Marquas, Linus Lensing (2), Max Raeber (1) und Eren Kocak (6)


17.02.2018
       SV Schermbeck D2 – Lembeck/ Rhade/ Deuten D1  0:2
 
Das war eine hohe Hausnummer gegen die Spielgemeinschaft. Körperlich waren wir in diesem Spiel nicht auf Augenhöhe gegen den Tabellenführer. Aber auch die ersten Minuten waren beim Gegner nicht auf ein schnelles Tor aus. Wir hielten gut dagegen. Ganz viel Einsatz und Mut machten das Spiel immer interessanter. Es stand immer noch 0:0. Viele Sachen, die wir vorher besprochen hatten, klappten recht ordentlich. Hinten als Team arbeiten, immer wieder den Gegner schnell zu stören und vorne mutig sein. Das klappte über weite Strecken des Spiels. Aber dann kam die 23 und 27 zigste Min. Ein Doppelschlag zum 0:2. Überhaupt nicht gut, kurz vor der Pause. Doch viele andere Teams standen da schon mit dem Rücken zur Wand. Wir wollten das Spiel weiter offen gestalten. (O-Ton Mannschaft, die packen wir noch). Super Einstellung. In der zweiten Hälfte legten wir einen Zahn zu. Doch wir liefen und liefen, ohne zählbaren Erfolg. Immer mehr Fehler schlichen sich ein, und die Konzentration ließ nach. Unser Gegner, der heute die stärkste Mannschaft am Waldsportplatz war nahm verdient die Punkte mit. Wir haben uns teuer verkauft, und mit diesem 0:2 können wir gut leben. Alle haben sich bemüht, alles gegeben und auch einiges mitgenommen.

Ihr habt eine tolle Leistung gezeigt:
Fabian – Bent – Max – Levin – Eren – Tim  Damian – Henning – Ben K – Linus – Leandro  Finn







 
Karnevalsturnier am 11.02.18 ( Ausrichter Rot-Weiß Dorsten )
 
 
Ein Turnier, was gut besetzt war. Mit 2 Fünfergruppen ging es in die Vorrunde. Zweckel, Langenbochum, Essen und R-W Dorsten waren unsere Gegner. Zweiter zu werden, sollte klappen. Dachten wir !!!!!!!!.

Spiel: 1  Zweckel 3 – SV Schermbeck 1:2
Mit Ben B, Levin, Henning, Max und Eren ging es los. Aber es dauerte und     dauerte bis wir einigermaßen ins Spiel fanden. Nach hinten wurde schlecht gearbeitet und prompt lagen wir hinten 0:1. Dann mühten wir uns ab, ohne spielerisch zu überzeugen. Aber mit viel Willen schafften wir den Ausgleich durch Max. Ein bisschen Glück gehört immer dazu. Jetzt wollten wir mehr, und Max schnürte den Doppelpack. Der erste Sieg.

Spiel:2  SG Langenbochum – SV Schermbeck 1:0
Das zweite Spiel sollte besser werden, dachten wir. Der Gegner war nicht ohne. Eine junge, ehrgeizige Truppe stand uns gegenüber. Immer wieder störten sie unser Bemühen das Spiel zu bestimmen. Es klappte hinten und vorne nicht. Aber wir hielten mit ein bisschen Glück das 0:0. Schwerstarbeit für Ben B. Tim, Damian, Levin, und alle anderen. So kam es wie es kommen musste. Eine schnelle Kombination des Gegners, und es stand 0:1 gegen uns. So sollte es bleiben. Das nächste Spiel entschied schon, weiter oder Heimreise!!!

Spiel:3  SV Schermbeck – Essener SG 99/06  0:0         
Jetzt wurde es ein richtig gutes Spiel. Die Truppe aus Essen war so ein bisschen der Geheimfavorit auf diesem Turnier. Große und technisch versierte Spieler (auch 2005er) standen uns gegenüber. Aber wir hauten uns jetzt rein. Viele Zweikämpfe gewonnen durch eine gute Körpersprache. Finn Pikortz und Sanyu überzeugten wieder durch unermüdlichen Einsatz. Aber vorne war nicht viel zu machen. Bis auf die eine oder andere Chance ( Finn P ) hielten beide Mannschaften ihren Kasten sauber. Das war ein Achtungserfolg, gegen diese Truppe.     

Spiel:4 Rot-Weiß Dorsten – SV Schermbeck 0:3
Die Gastgeber waren schon raus aus dem Turnier. Aber das sollte nichts heißen. Munter spielte sich der Gegner vor unser Tor. Doch der Druck, den wir jetzt machten war zu hoch. Das 1:0 lag in der Luft. Und Henning schaffte dieses wichtige Tor. Bent, Tim, Damian und Levin hatten hinten alles unter Kontrolle. Vorne mit Eren, Max, Henning und Ben K. lief es jetzt besser.

Der Ball lief toll durch die eigenen Reihen. Das 2:0 durch Max war ein super Angriff. Und es folgte noch Tor Nummer 3. Wieder traf unser Kapitän zum 3:0        
Jetzt hieß es warten: Das Spiel Essen gegen Langenbochum entschied leider über unser Weiterkommen.
Sieg Essen: SVS - Halbfinale ----- Sieg Langenbochum: SVS – Heimreise.
So packten wir unsere Sachen zusammen und fuhren zum Karneval. Die Jungs aus Langenbochum siegten 1:0.

Wir haben schon bessere Turniere gespielt. Jungs, das haut uns nicht um. Weiter geht es nächste Woche in Kirchhellen.
„WIR WÄREN HEUTE FAST TURNIERSIEGER GEWORDEN
BEN B – TIM – LEVIN – MAX – EREN – BEN K – SANYU BENT –  DAMIAN – HENNING - LEVIN

Trainer waren auch dabei: ULI – JUPP – DINO

Sieger wurde Langenbochum durch  Neunmeterschießen gegen Essener SG 99/06



 
27.12.17
D2 startet mit Platz 3 in die Hallensaison
 
Unsere D2 hat beim ersten Hallenturnier der Saison einen guten dritten Platz beim Turnier von Eintracht Stadtlohn erreicht.
Obwohl im Vorfeld mit Bent, Jakob, Levin und Henning einige Stammspieler durch Krankheit oder Urlaub nicht dabei waren, haben alle Jungs heute eine tolle Leistung gezeigt.
Schön war, dass Jakob, der krankheitsbedingt leider bis März ausfällt, die Mannschaft mit seiner Anwesenheit unterstützt hat. Toll!!
Leider sind mit der SG Borken und Olympia Bocholt zwei Mannschaften, ohne sich abzumelden, nicht erschienen, so dass jeweils nur 5 Mannschaften in jeder Gruppe waren.

Vorrunde:

SVS – Borussia Bocholt   3:0
Direkt im ersten Spiel waren unsere Jungs hellwach und bereits in der ersten Minute erzielte Eren, nach schönem Pass von Max, das frühe 1:0. In der 4. Minute erhöhte Eren auf 2:0. Der Ball lief sehr gut und eine Minute vor dem Ende traf Laurin, der ein starkes Turnier spielte, zum 3:0-Endstand.

SVS – Union Wessum   4:0
Auch gegen Wessum traf Eren früh zur 1:0-Führung. Wir stellten den Gegner gut zu und Laurin traf in der 4. Minute zum 2:0. Kurz danach leistete Damian die Vorarbeit zum 3:0, als er den Ball schön zu Laurin spielte. Das 4:0 fiel durch ein Eigentor.

SVS – Eintracht Ahaus   7:0
Gegen Ahaus fackelten die Jungs ein Feuerwerk ab und ließen dem Gegner absolut keine Chance. Nach wenigen Sekunden erzielte erneut Eren das frühe 1:0. Danach war es zweimal Ben K., der auf 3:0 erhöhte. Die Tore fielen im Minutentakt. Einen Alleingang vollendete Linus zum 4:0. Danach war es Justus der mit 2 Treffer auf 6:0 erhöhte. Zum Endstand von 7:0 traf Laurin. Somit war bereits das Halbfinale erreicht.

SVS – SuS Stadtlohn   1:1
Im letzten Spiel gegen Stadtlohn ging es um den Gruppensieg, wobei uns bereits ein Punkt gereicht hätte. Es war ein Spiel auf Augenhöhe und beide Mannschaften schenkten sich nichts. In der 5. Minute setzte sich Eren unnachahmlich gegen 2 Gegenspieler durch und traf zum vielumjubelten 1:0. In derselben Minute kassierten wir aber unseren ersten Gegentreffer zum 1:1. Dabei blieb es und wir zogen als Gruppensieger ins Halbfinale.

Halbfinale:
 
SVS – Westfalia Gemen   1:2
Gegen die körperlich robusten Gemener hielt uns Nick in den ersten Minuten mit drei Glanzparaden im Spiel. Diesmal konnten wir uns vorne kaum durchsetzen und ließen uns den Schneid abkaufen. In der 5. Minute traf Gemen zum 1:0. Auch danach kamen wir nicht richtig ins Spiel. Gemen erhöhte in der letzten Minute auf 2:0. Der Anschlusstreffer von Eren Sekunden vor dem Ende kam leider zu spät.

Spiel um Platz 3 und 4:
 
SVS – SuS Stadtlohn   4:3 n. N.
Im kleinen Finale ging es erneut gegen SuS Stadtlohn, die das erste Halbfinale gegen die Spvvg. Erkenschwick mit 1:2 verloren. Max war es, der in der 2. Minute unser 1:0 erzielte. Kurz danach konnte Stadtlohn zum 1:1 ausgleichen. Einen schönen Spielzug über Laurin und Max vollendete Justus eine Minute vor dem Ende zum 2:1. Stadtlohn gab aber nicht auf und kam wenige Sekunden vor Schluss zum 2:2-Ausgleich.
Somit musste das Neunmeterschiessen entscheiden.
Unser erster Schütze war Max, aber er scheiterte am Stadtlohner Torwart – weiterhin 2:2. Stadtlohn traf – 2:3. Laurin war der nächste Schütze, aber auch hier hielt der gegnerische Torwart – weiterhin 2:3. Nun musste Ben halten und Ben hielt den Ball – immer noch 2:3. Jetzt musste Eren treffen und Eren traf sicher – 3:3. Trotzdem musste Ben erneut halten, um uns im Turnier zu halten und Ben hielt erneut ganz stark – 3:3.
Jetzt ging es abwechselnd weiter bis zur Entscheidung. Nun war Linus dran und traf abgezockt unten links – 4:3!
Der Druck lag nun bei Stadtlohn und Ben hielt seinen dritten Neunmeter in Folge, so dass wir letztendlich Dritter wurden!!

Turniersieger wurde die Spvvg. Erkenschwick, nach einem 3:1 im Neunmeterschiessen gegen Westfalia Gemen.

Eine tolle Mannschaftsleistung und guter Start in die Hallensaison 2017/18. Nick und Ben B. haben sich im Tor abgewechselt und beide sehr stark gehalten. In der Defensive haben Damian, Tim, Linus und Max nicht viel zugelassen und den Ball immer wieder nach vorne getrieben. Im offensiven Bereich haben Ben K., Justus und vor allem Laurin und Eren immer wieder für Gefahr gesorgt und tolle Tore geschossen.

Wir Trainer und auch die Eltern waren mit dem Auftritt der Jungs sehr zufrieden und wir freuen uns schon auf die nächsten Hallenturniere.

Für den SVS am Ball waren:
Nick Klein-Ridder, Ben Berndt, Damian Hofer, Tim Hoffjann, Laurin Fiege (4), Linus Lensing (2), Justus Jansen (2), Ben Kerkhoff (2), Eren Kocak (7) und Max Raeber (1)



02.12.2017
   Etus Haltern – SV Schermbeck D2  1:5      
  (Der vierte Sieg in Folge)
 
 
Bei schlechtem Wetter ging es zum Etus nach Haltern. Wir wussten, dass die Truppe nicht zu den stärksten gehört. Aber das hat nicht immer viel Aussagekraft.
Doch das Spiel lief von Anfang an in eine Richtung. Aber wir schafften es nicht, zeitig in Führung zu gehen. Immer wieder knapp vorbei, oder der gute Torhüter lenkte den Ball noch um den Pfosten.
Die Ecken, meistens von Justus reingebracht wurden fahrlässig vergeben. Immer weiter. Dann schnappte Henning sich den Ball, umkurvte zwei Gegenspieler und es stand 1:0 für uns. Das sollte jetzt Sicherheit bringen.
Haltern fand gar nicht statt. Max, Laurin und Ben versuchten immer wieder nachzulegen. Dann ein Ballverlust im Mittelfeld, der Halterner Spieler brachte den Ball irgendwie vors Tor und es stand 1:1. Nick hätte den Ball wahrscheinlich gehalten, aber er rutschte auf dem nassen Rasen aus.
H.Z.
So hatten wir uns das nicht vorgestellt. Aber die Stimmung war gut, und Levin meinte: Trainer, das Ding drehen wir noch. Versprochen!!!

So ging es die zweite Hälfte. Mit Len und Sanyu wollten wir das Führungstor. Toll, wie die beiden sich nahtlos einfügten in das Spiel. Len machte seine Sache wirklich gut auf der linken Abwehrseite. Sanyu rannte wie immer, rauf und runter. Dann eine tolle Kombination, die Ben Kerkhoff eiskalt zum Abschluss brachte. Erst mit links, den Schuss hielt der Torwart noch. Der Nachschuss passte aber ins lange Eck. 2:1 Nun lief es richtig gut. Viele Bälle wurden nun klasse an den Mitspieler gebracht. Ein Superpass von Bent auf Henning, und es stand 3:1. Toll herausgespielt. Das 4:1 war nun eine Frage der Zeit. Und wer macht die Bude. Laurin Fiege. Es hatte sich lange angedeutet. Gute Schusstechnik mit ein wenig Bums reicht oft aus. Super Laurin. Hinten hatte Nick heute nicht so viel zu tun.
Die Bälle die aufs Tor kamen, entschärfte er sicher. Wenn Etus mal nach vorne kam, waren Damian, Tim, Levin und Len immer auf Höhe. Max, Justus und Bent machten den Druck nach vorne, wo Ben Kerkhoff und Henning immer für Gefahr sorgten. Das 5:1 machte nach ein wenig Ladehemmung in der letzten Zeit unser Kapitän Max. Wuchtig, mit ein wenig Wut im Bauch haute er das Ding in die Maschen. Super Kapitän.                      
 
Wir schafften den vierten Sieg hintereinander:
 
NICK – LEN – DAMIAN – TIM – MAX – JUSTUS – BENT – LAURIN – HENNING – BEN K. – SANYU – LEVIN



                25.11.2017                    
SG Borken-Hoxfeld  - SV Schermbeck D2  3:4
(Kein Spiel für schwache Nerven)
 
 
Auf dem schlechten Naturrasen war es das zweite Spiel in Borken. Wir wollten da anknüpfen, wo wir vorige Woche aufgehört haben.
Aber die Hoxfelder Jungs sind zu Hause eine gute Truppe.
Eren, Jakob, Linus mussten heute in der D1 aushelfen. Laurin und Finn konnten ebenfalls nicht dabei sein. So kam Gianluca wieder zum Einsatz.
Gaaaanz tiefer Boden, und dadurch dauerte es bis mal Spielfluss aufkam. Aber wir waren wacher als der Gegner.
Henning, wenn er den Ball dann unter Kontrolle hatte wurde kaum gehalten. Immer wieder rannte er Richtung Hoxfelder Tor, und spielte dabei die halbe Abwehr aus. Bis zur 15 min . Dann stand es 1:0 durch Henning. Aber der Gegner spielte munter mit ( 5x 2005er Jungs waren dabei ). Sehr gute Ecken flogen vor unser Tor. Ungeordnet und mit technischen Fehlern hätte der Ausgleich fallen können. Wir mussten uns einfach besser einstellen, auf diesem Platz und diesem
Gegner ( Heimstärke ). So kam es dann auch. Eine Ecke segelte vors Tor. Noch gut verteidigt, der Ball war eigentlich schon aus der Gefahrenzone, aber ein Hoxfelder brachte die Kugel wieder vors Tor. Aus dem Gewühl 1:1. Wir waren wieder das bessere Team.
Tim konnte mit Bauchschmerzen nicht mehr weiter machen in H.Z zwei. So kam Gianluca zum Einsatz. Und er machte seine Sache gut. Beherzt ging er in jeden Zweikampf. Manchmal aber zu hastig. Alle Spieler hatten sich jetzt besser mit dem Platz vertraut gemacht. Dann ging es immer wieder über links. Ben und Henning schoben gut nach vorne. Ein Ball flog ins Tor (oder nicht). Gianluca ging noch etwas ungestüm an den Torwart und schon die Frage (Tor oder kein Tor).
Wir Trainer einigten uns auf kein Tor. Schiedsrichter war keiner da.
Vor dem Spiel einigten wir Trainer uns auf FAIR PLAY. Hat auch gut geklappt. Aber wir hatten es bis dahin gut im Griff.
Als Henning und Ben mal wieder gut kombinierten, legte Henning den Ball nach innen und Justus machte die Bude zum 2:1 Endlich.
Max war völlig aus dem Häuschen und puschte die Jungs weiter nach vorne. Als ihm dann noch ein Supertor zum 3:1 gelang, schien der Sieg in trockene Tücher. Aber Hoxfeld ist heimstark, war ja bekannt. So kamen sie auch noch mal. Über links ein flacher Ball, Damian traf den Ball nicht und im Zentrum stand der Hoxfelder, der den Ball reinemachte. 2:3. Das machte die Sache wieder offen. Und innerhalb von 2 Min stand es 3:3.
Ein Tor was Hoxfeld machen wollte. Wir waren alle geschockt.
Wenn dann eine Mannschaft die auswärts spielt, so bereit ist noch mal alles zu tun für 3 Punkte, dann Hut ab. Aber sie wollten. ALLE.
Den Jungs von Hoxfeld stockte oft der Atem. Da kommen die schon wieder angerannt. Wir müssen mehr tun, war oft vom Spielführer des Gegners zu hören. Aber auch die Jungs sind viel gelaufen. So machte Henning noch einmal auf sich aufmerksam und brachte sie zum SCHWEIGEN. 3:4 Geschafft. Der zweite Sieg in Folge.    

In der Tabelle jetzt auf Platz 7 von 14

EIN STARKES TEAM HEUTE
Nick – Tim – Levin – Bent – Damian  Justus  Henning – Ben K – Gianluca – Max




 
18.11.2017
SG Borken – SV Schermbeck 2    1:4
Nach einer sehr guten Trainingswoche belohnen sich sie Jungs
 
Mit einer guten Truppe und einem guten Gefühl fuhren wir nach Borken. Auf dem neuen Kunstrasen war es am Anfang ein Abtasten auf Augenhöhe. Aber man merkte unseren Jungs an, dass sie das Spiel dominieren wollten.
Nach einigen kleinen Chancen für unser Team, mussten wir immer wieder auch auf unser Abwehrverhalten achten. Die langen Bälle waren gefährlich. In einer Drangperiode unsererseits dann das 1:0 für Borken. Levin verschätzte sich bei so einem langen Ding, wurde überlaufen und Nick war machtlos.
Das ging erstmal an die Nieren. Eren und Ben auf den Außenbahnen wurden immer wieder von den Verteidigern in Schach gehalten, so dass es schwer war zu Chancen zu kommen. Aber die Körpersprache war gut. Dann eine gute Idee von Levin. Ein toller Ball in den Lauf von Henning. Der war dann auf und davon. 1:1 Super, noch vor der Pause.
Wir waren die bessere Mannschaft, da waren wir uns einig. Also, raus und in der zweiten Hälfte weiter machen.
Henning, der immer wieder den Ball in den Lauf fordert brachte aber diesmal die Kugel mit dem Kopf im Tor unter. Vorarbeit von Damian. Borken war ein wenig geschockt. Wir erhöhten noch mal den Druck und schafften durch Eren das 3:1. Es deutete sich an, die Punkte geben wir nicht mehr her. Hinten mit Nick ( war machtlos beim Gegentor ) hatten wir einen guten Keeper. Die Dreierreihe hinten mit Damian, Levin und Bent klappte gut. (Ein Stellungsfehler führte zum Tor des Gegners). Sonst prima.
Davor hatte Max alles im Griff. Immer wieder ging er als Kapitän vorne weg. Spielte gut. Ihm fehlt im Moment ein bisschen das Glück im Abschluss.
Die zweite Reihe davor mit Eren, Laurin und Ben Kerkhoff suchten den Weg immer nach vorne. Was bei BALLBESITZ gut ist. Die Rückwärtsbewegung bei Verlust des Balles müsste dann aber etwas schneller gehen. Sonst in Ordnung. Laurin, der in der Woche ein tolles Trainingsprogramm abgeliefert hat, zeigt das der Wechsel von Erle gut war. DAS TOR KOMMT, LAURIN. Und Henning vorne drin, sorgte mit seiner Dynamik und Spielfreude ständig für Gefahr. Eren war voll beschäftigt mit seinem Gegenspieler. Seine Dribblings sind schon sehenswert. Tolles Tor. Von der Bank kamen diesmal Finn, Justus und Tim. Sie fügten sich nahtlos ein, wenn der eine oder andere mal eine Pause brauchte. Justus und Tim haben seid Wochen ihre Gegenspieler an der LEINE, und setzten dann ihre Mitspieler super ein. FINN war heute eine Vollrakete. Seine Art jetzt neuerdings ( Ernsthaftigkeit ) macht Spaß. Er läuft und läuft, und gibt kaum Bälle verloren. Heute wurde diese positive Art mit dem Tor zum 4:1 belohnt. Hellwach und abgestaubt schob er den Ball ins lange Eck. SACK ZU. Super Finn.
 
 
EIN GUTES SPIEL DER JUNGS MIT 3 PUNKTE

Wir holten sie:                        
Nick  Damian  Levin  Bent   Justus    Max  Tim   Eren   Laurin   Ben  Finn  Henning




28.10.17
VFL Grafenwald – SV Schermbeck (1:1) 1:6
Guter Test in Grafenwald
 
Am heutigen Samstag reisten wir mit einer gemischten Mannschaft aus Jung- und Altjahrgängen zum Testspiel nach Grafenwald.

Das Spiel hatten wir vereinbart, um im Spielrhythmus zu bleiben und die Gemeinschaft zwischen beiden Jahrgängen zu fördern.

In den ersten Minuten kamen wir überhaupt nicht ins Spiel und auch in den Zweikämpfen waren wir oft nur zweiter Sieger. Grafenwald machte das bis zu diesem Zeitpunkt sehr gut und wir waren viel zu unruhig. Die erste Chance des Spiels hatten wir, als Eren von Ben K. sehr gut eingesetzt wurde, doch sein Schuss wurde vom Torwart gehalten. In der 10. Minute ging Grafenwald dann 1:0 in Führung, als wir zentral den entscheidenden Zweikampf verloren und der Stürmer alleine aufs Tor lief und kein Problem hatten den Ball zu versenken.

Nach diesem „Wachmacher“ kamen wir aber immer besser ins Spiel und wurden auch geduldiger. Der Ball wurde schön verlagert und wir hatten viel Ballbesitz. In der 15. Minute fast der Ausgleich, aber der Schuss von Finn K. ging ganz knapp am rechten Pfosten vorbei. Nur eine Minute fiel aber das 1:1, als Erdon eine Vorlage von Finn K., nach einer schönen Flanke von Leandro, mit einem Kopfball verwertete.

Danach kam Grafenwald kaum noch nach vorne, denn wir stellten den Gegner schön früh zu. In der letzten Minute vor der Pause dann die Riesenchance zur Führung, aber der Schuss von Gianluca wurde auf der Linie gerettet. Schade.

Nach der Pause machten wir richtig Druck und in der 32. Minute köpfte Leandro einen Freistoß von Finn E. knapp über die Latte. In derselben Minute fing Finn K. einen Ball ab und seine Flanke konnte Leandro zum 2:1 einnetzen.

Als Erdon in der 35. Minute einen schönen Pass auf Finn K. spielte und Finn zum 3:1 traf, war dies schon eine Vorentscheidung.

Nun wechselten wir verschiedene Positionen munter durch, aber die Spielfreude blieb ungebrochen. Gerade über die rechte Seite mit Justus und Eren hatten wir viele gute Szenen und konnten uns immer wieder Chancen erspielen.  Einen langen Abschlag von Erik T., der in der zweiten Halbzeit für Ben B. im Tor stand, erlief sich Erdon und traf zum 1:4. Das 5:1 durch Henning war eine Kopie des 4:1, denn nun erlief der schnelle Henning sich den Abschlag von Erik und verwandelte in der 41. Minute sicher. Nur eine Minute später traf Max im dritten Versuch zum 6:1.

Danach hatten wir noch Chancen durch Gianluca zweimal, Finn K., Eren und Ben K., aber es blieb beim 6:1.

Als Fazit nehmen wir mit, dass es ein guter Test war, wobei gerade in der 2. Halbzeit das Zusammenspiel zwischen allen Mannschaftsteilen richtig gut klappte. Defensiv standen wir sehr sicher und haben immer wieder versucht spielerisch über die Außen zum Erfolg zu kommen.

Ben B. und Erik T. haben heute jeder eine Halbzeit gespielt und beide ihre Sache gut gemacht. In der Abwehr war Finn E. der ruhende Pol, der die jungen Spieler geführt hat. Linus hat heute ein ganz starkes Spiel gezeigt und ist durch seine Unbekümmertheit immer für Überraschungen gut. Justus hat gerade in der 2. Halbzeit auf der rechten Seite ein richtig starkes Spiel gezeigt. Erdon war Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld und fast jede Aktion lief über ihn. Henning hat sowohl offensiv als auch defensiv überzeugt. Ben K. hat rechts und links gespielt und uns gezeigt, dass er auf beiden Seiten gut spielen kann. Max hat sich im Mittelfeld und Sturm mit Erdon abgewechselt, was auch richtig gut klappte. Gianluca hatte Pech mit 3 Großchancen, sich aber immer wieder vorne reingehauen. Eren hat in Halbzeit 2 auf der rechten Seite richtig gewirbelt, musste aber nach einem ‚Pferdekuss‘ leider ausgewechselt werden. Leandro hat sich auf rechts gute Zweikämpfe mit einem starken Gegenspieler geliefert und paar schöne Flanken geschlagen. Finn K. wurde im Laufe des Spiels immer stärker und war nie auszuschalten.

Alles in allem eine gute Mannschaftsleistung, wobei es gerade in Hälfte 2 ein richtig gutes Spiel unserer Mannschaft war. Jetzt werden wir in den Ferien weiter trainieren und haben nächsten Samstag den nächsten Test gegen den TSV Marl-Hüls 2.

Für den SVS am Ball waren:
Ben B., Finn E., Linus, Erdon (2), Henning (1), Finn K. (1), Leandro (1), Eren, Gianluca, Max (1), Justus, Ben K., Erik T.




21.10.17
SV Schermbeck 2  -  TuS Velen 2   (2:1) 4:2
D2 schafft ihren 1. Heimsieg
 
Am heutigen 7. Spieltag hat unsere D2 mit einem 4:2 über den TuS Velen 2 ihren ersten Heimsieg und insgesamt zweiten Saisonsieg geschafft.

Insgesamt war es eine gute Leistung unserer Mannschaft und ein verdienter Sieg.

Bereits in der 3. Minute gingen wir durch Henning, der einen langen Pass von Max erlief, früh mit 1:0 in Führung. Eigentlich dachten wir, dass das frühe Tor Sicherheit geben sollte, aber die Mannschaft war unverständlicherweise sehr nervös. Nur 4 Minuten nach der Führung wurde erneut Henning von Bent auf die Reise geschickt, aber sein Schuss ging knapp rechts vorbei. Das schönste Tor erzielten wir dann in Minute 11, als der starke Finn sich den Ball erkämpfte und diesen auf die linke Seite verlagerte, wo Eren, nach einer traumhaften Kombination über Tim, Bent und Henning das wichtige 2:0 erzielte. Geiles Tor!!
Trotzdem war Velen durch lange Bälle immer wieder gefährlich, doch die Abwehr um die starken Damian, Max und Tim stand sehr sicher.
Fast hätten wir nach einer Ecke durch unser heutiges Geburtstagskind Ben das 3:0 erzielt, aber Henning und Eren verpassten knapp.

Nach einer Viertelstunde dann der unerwartete Anschlusstreffer zum 2:1, als wir im Mittelfeld keinen Zugriff fanden und die Flanke unglücklich ins eigene Tor lenkten. Vollkommen unnötig!!
Danach wurden wir noch nervöser und Velen witterte Morgenluft. Als Eren dann die 100%ige Chance zum 3:1 liegen ließ, ahnte man schön Böses, aber es ging mit dem 2:1 in die Pause.

In der Pause machten wir der Mannschaft klar, dass sie viel ruhiger agieren und Velen spielerisch schlagen muss.

Wir versuchten sofort Druck aufzubauen, aber die Velener Mannschaft hielt gut dagegen. In der 39. Minute schaltete Max bei einem Freistoß am schnellsten und spielte einen langen Ball auf den gestarteten Bent und dieser erzielte ganz cool das 3:1. Fünf Minuten später setzte Finn sich ganz stark auf der rechten Seite durch, spielte den Ball auf Henning, aber seinen Schuss konnte der Velener Torwart stark halten. Zwei Minuten vor dem Ende konnte ein Schuss vom starken Damian nur abgeklatscht werden und Henning verwertete den Abpraller zum 4:1. In der Schlussminute traf Velen noch zum 4:2, wobei es letztendlich blieb.

Ein verdienter Sieg unserer Mannschaft die kämpferisch und läuferisch wieder alles gegeben hat und sich diesmal mit 3 Punkte belohnte. Die Klassenfahrt war vielleicht Schuld, dass kein höherer Sieg raussprang, aber auch mit dem 4:2 ist das Trainerteam vollkommen zufrieden und lässt uns mit einem Erfolgserlebnis in die Herbstferien gehen.

Heute haben sich Max, Damian und Henning ein Sonderlob verdient, die alle drei ein richtig gutes Spiel gemacht haben.

Jetzt werden wir in den Ferien weiter Gas geben, um im nächsten Heimspiel am 11.11.17 den Tabellenführer BW Wulfen zu ärgern.

Für den SVS am Ball waren:
Ben Berndt; Damian Hofer, Tim Hoffjann, Laurin Fiege, Jakob Hofmann, Bent Schnitzler (1), Justus Jansen, Ben Kerkhoff, Eren Kocak (1), Max Raeber, Henning Berger (2) und Finn Pikorz

 
 
VFL Ramsdorf – SV Schermbeck D2  2:4
(Ein wichtiger Sieg für die Jungs)
 
 
Auf einem fast neuen Kunstrasen und Nieselregen trafen zwei Teams aufeinander, die in der Tabelle eher unten anzutreffen sind. Aber wir waren wieder die jüngeren, die sich gegen einen Altjahrgang durchsetzten mussten. Ohne Levin und Bent fehlten uns zwei wichtige Spieler. Die großen und laufstarken Spieler des Gegners machte uns am Anfang große Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen. Aber im hinteren Bereich klappte es ganz gut. Damian machte auf der rechten Abwehrseite seine Sache richtig gut. Auch Tim (links) und Max im Zentrum waren nicht zu überwinden. Ein großes Problem war, dass wir hinten schlecht raus spielten (nervös) und daher viele Fehlpässe). Die Torabstöße von Max, landeten meist bei dem Rammsdorfer Spieler mit der NR.10. Dann der Schock. Eine Ecke wurde wieder nicht mit Druck aus der Gefahrenzone befördert und es stand 0:1 gegen uns. Aber wir versuchten weiter ein wenig Spielkultur in unser Spiel zu kriegen. Aber wie auch in den anderen Spielen, sollte es nicht klappen. Rammsdorf hatte es leicht, das Spiel zu kontrollieren. Und so schafften sie es bis zum Halbzeitpfiff auf 2:0 zu erhöhen. Wir mussten uns etwas einfallen lassen und stellten ein wenig um. Hennig und Eren vorne, weil Ben Kerkhoff sich auch noch verletzt hatte. Es ging nicht mehr weiter. Doch jetzt kam die zweite Hälfte. Es war gerade eine Minute (2 oder auch 5), da haute Ben Berndt einen wuchtigen Ball nach vorne. Hennig nahm Geschwindigkeit auf, und überlief sie alle. Nur noch 1:2. Was war denn nun los. Alles wirkte auf einmal viel lockerer. Rammsdorf verstand gar nichts mehr. Und wir drängten auf den Ausgleich. Der fiel dann auch prompt. Wieder Hennig auf seine Art und er schaffte den Ausgleich 2:2. Die Mannschaft wusste, hier geht noch was. Als Eren sich rechts duchtankte und den Ball nach innen legte, ließ Henning durch, und Justus stand goldrichtig. Er macht die Kugel rein, obwohl er ein wenig in Rückenlage geraten ist. Völlig egal, wir waren vorne 2:3. Die letzten Minuten mussten wir jetzt unbeschadet überstehen. Dann ein Laufduell zwischen Henning und seinem Gegenspieler. Er foult ihn, und den fälligen 9 Meter verwandelt Max zum 4:2. Das muss jetzt reichen. Im Kollektiv, und mit einer tollen Moral haben die Jungs nichts mehr anbrennen lassen. TOLLE ZWEITE HALBZEIT.
 
 
Ben - Damian - Tim - Max - Jakob - Linus - Hennig - Justus - Eren - Laurin - Ben K - Sanyu

Jetzt heißt es nächste Woche im Derby gegen Hardt da anzuknüpfen, wo wir in Ramsdorf aufgehört haben

Eure Trainer: JUPP – ULI - DINO




SV Schermbeck – BVH Dorsten 1:4
(Verdienter Sieg für den BVH Dorsten)
 
 
Das zweite Heimspiel sollte die Wende bringen. Aber es begann eigentlich alles gegen uns. Einige Jungs hatten richtig Probleme mit dem Wetter. Es hat in Strömen geregnet. Der Platz stand unter Wasser. Aber der Gast aus Dorsten musste auch auf diesem Platz antreten. Wir begannen sehr diszipliniert, und über rechts mit Eren und Henning erspielten wir uns einige Möglichkeiten. Aber so richtig zwingend war das nicht. So fiel erstmal das 0:1 gegen uns. Keiner fühlte sich für den Torschützen verantwortlich. Durchs Zentrum lief er auf unser Tor zu, und er nutzte diese Chance natürlich aus.

Der Gast durfte immer öfter kombinieren, und wurde nie richtig attackiert von unseren Jungs. (Es ist auch nicht so leicht, gegen 2005er ständig den Zweikampf zu führen und zu suchen). Aber wir versuchten es trotzdem immer wieder. Eine schöne Einzelleistung von Eren brachte dann denn Ausgleich. Fast schon im Toraus, brachte er die Kugel noch nach innen und netzte ein. Es ging völlig durchnässt in die Pause. Alle an die Heizung. Wir hatten eine schlechte Körpersprache. Man hatte den Eindruck, so richtig wollte keiner mehr. Aber raus. Und nach der Pause, war das Spiel dann sehr schnell entschieden. Mannschaftstaktische Fehler und das Wetter haben uns immer mehr zugesetzt. Innerhalb von 5 Minuten zog der BVH auf 4:1 davon. Das war zuviel. Wir erholten uns überhaupt nicht mehr. Ich (Jupp) war schon enttäuscht über den Spielstand. Jetzt wo ich diesen Spielbericht schreibe und etwas Abstand habe, weiß ich dass es für die Jungs eine neue Lernphase ist. Diese Niederlage ist nicht so schön, hilft uns aber auch. In diesem Sinne machen wir immer weiter und dann läuft es auch wieder. Versprochen.                   

Wir verloren im Regen:
Nick – Justus – Bent – Levin – Tim -  Jakob  Sanyu – Max – Damian – Tim – Henning  Linus – Eren (1) - Laurin  und Jupp



16.09.17
SV Schermbeck D2/U12  -  Westfalia Gemen 2   (0:0) 0:1
Großartige Leistung wird nicht belohnt
 
Unsere D2 hat am Samstag im Heimspiel gegen die D2 von Westfalia Gemen eine großartige Leistung gezeigt, welche leider nicht mit einem Punktgewinn belohnt wurde.

Die Mannschaft hat dabei sowohl kämpferisch als auch spielerisch überzeugt.

Anders als noch in der Vorwoche in Velen waren diesmal Eren Kocak und Linus Lensing wieder dabei; dafür spielten Henning Berger und Sanyu Chhun in der D1.

Von Anfang an hielten unsere Jungs gegen die mit einigen Altjahrgängen angetretenen Gemenern hervorragend dagegen und machten die körperliche Überlegenheit der Gäste mit immensem Einsatz wett.

Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe und defensiv standen wir mit Jakob, Levin und Bent sehr sicher. In der 11. Minute passte Tim auf Eren, doch der Schuss wurde vom Gemener Torwart gehalten. Nur eine Minute später ging ein Kopfball von Max knapp am Tor vorbei. Schade, da war mehr drin. Kurz vor der Halbzeit ging ein Fallrückzieher vom starken Eren knapp über die Latte und es ging mit einem 0:0 in die Pause.

Fünf Minuten nach der Pause hatte erneut Eren einen 100%ige Chance als er drei Gegenspieler stehen ließ und den Ball knapp neben den linken Pfosten setzte. Direkt im Gegenzug konnte der überragende Levin seinen Gegenspieler nur mit einem Foul stoppen und es gab einen Neunmeter. Gemen verwandelte und es stand 0:1.
 
Unsere Jungs ließen aber nicht locker und drängten Gemen in die eigene Hälfte. In der 39. Minute setzte sich Bent stark über links durch, aber seine Flanke konnte der Torwart vor Eren wegspitzeln. Fünf Minuten vor dem Ende war es erneut Eren, der frei vor dem Tor den Ball nur reinschieben musste, aber Eren traf den Ball nicht richtig und dieser konnte noch vor der Linie geklärt werden. Durch die Gemener Trainer wurde nun immer wieder von außen durch dumme Kommentare Unruhe ins Spiel gebracht, die der eingesprungene Schermbecker Schiedsrichter (der angesetzte Schiri war nicht erschienen und von Gemen wollte niemand pfeifen) aber souverän abhandelte.

In der letzten Minute wurde Eren von zwei Gemener Spieler in die Zange genommen und  gefoult. Folgerichtig gab es auch hier einen Neunmeter, was für die Gemener Trainer und Zuschauer natürlich eine Fehlentscheidung war und dieses brachten sie auch hier verbal zum Ausdruck.
 
Der heute überragende Levin wurde aber zum tragischen Helden, denn er setzte den Neunmeter an den linken Pfosten. Kurz darauf war das Spiel beendet und auch das Verhalten der Gemener Jungs war nach dem Schlusspfiff grenzwertig, denn sie versuchten unsere Jungs durch Gesten und Sprüche zu provozieren.

Man konnte nur mit dem Kopf schütteln und einige Verantwortliche sollten sich wirklich Gedanken machen, ob sie im Jugendfußball gut aufgehoben sind!!

Trotz der Niederlage konnte und wollte man den Jungs keine Vorwürfe machen, denn sie hatten alles gegeben und sich dafür nur nicht belohnt. Mit so einer starken Leistung muss man sich für die kommenden Aufgaben jedoch keine Sorgen machen, denn die Mannschaft entwickelt sich hervorragend und lernt schnell dazu.

Heute sind in einer gesamtguten Mannschaft vielleicht Levin und Eren hervorzuheben, die Beide wirklich ganz stark gespielt haben.
 
 
Für den SVS am Ball waren:
 
Ben Berndt; Damian Hofer, Tim Hoffjann, Jakob Hofmann, Levin M., Bent Schnitzler, Justus Jansen, Ben Kerkhoff, Eren Kocak, Max Raeber und Linus Lensing

 
 
09.09.2017
Tus Velen – SV Schermbeck   2:2
 
Das erste Spiel in der neuen Saison 17/18. Wie kommen wir in den Rhythmus?? Mit Gemen 2 und wir gibt es nur 2 Jungjahrgänge (2006 er). Mit Velen 1 hatten wir einen der starken Anfangsgegner. Auf dem Naturrasen entwickelte sich für uns kein gutes Spiel. Hinten mit Levin (zentral), und auf den Verteidigerpositionen mit Tim (links) und Jakob (rechts) begannen wir. Davor mit Max in der Mitte. Rechts von ihm Hennig rechts und links Bent. Vorne unsere beiden Stürmer Ben und Damian. Velen schaffte es am Anfang, sich Spielanteile zu verschaffen. Ben Bernd machte im Tor aber einen ganz sicheren Eindruck. Zwei dicke Möglichkeiten meisterte er super. Weiter 0:0. Wir waren hochkonzentriert, aber der Ball lief nicht gut. Velen störte sehr früh, und das gefiel uns überhaupt nicht. Ben K hatte dann die Riesenchance zum 0:1. Knapp vorbei. Schade. Es schien so, wir werden etwas dominanter. Dann ein schneller Konter, wir standen alle sehr weit vorne und 1:0 für Velen. Doch dann war auch H.Z. Gut so. Wir besprachen, dass wir stärker gegen den Ball und Gegner arbeiten müssen. Denn nur wer mehr Ballbesitz hat kann sich mehr Chancen erarbeiten. Aber erstmal knallte der lange 10er einen an den Pfosten. Puuuh, Glück gehabt. Aber das war auch ein Hallo-wach Effekt. Henning lieferte sich packende Duelle mit dem kleinen roten Außenverteidiger. Der Junge war richtig stark. Aber unser Henning hatte dann seine Aktion im Spiel. Er versetzte ihn an der Außenlinie, brachte die Kugel nach innen und Ben machte den Ausgleich. 1:1. Jetzt weiter kämpfen und ruhig bleiben. Wir hatten uns bis dahin schon mächtig gestreckt. Aber alle machten immer weiter. Sanyu und Gianluca lösten den einen oder andern dann richtig gut ab. Immer gegen den Gegenspieler. Laufstark ging es hin und her bei den beiden. Tolle Einstellung. Velen war wütend und wollte den Sieg. Und als Jakob den Ball in Bedrängnis nicht richtig zum Ben zurückpasste lag der Ball bei uns im Netz.2:1. 10 min noch. Alles oder nichts. Die Jungs kämpften immer weiter. SUPERTRUPPE. Entweder wir kriegen jetzt das dritte Tor oder wir schaffen den Ausgleich. Aus dem Spiel heraus, war es schwer ein Tor zu erzielen. Es war halt eine D1. Weiter Jungs. Immer weiter. 20 m vor dem Tor bekamen wir einen Freistoss vom guten Schiedsrichter zu gesprochen. (Ein Vater machte das richtig gut) Levin nahm Maß, und der Ball flog an alle vorbei. Der große Torwart sah ihn zu spät und es stand 2:2. Meine Freude hielt sich in Grenzen, denn ich wusste, das werden noch heiße 2-3 Min bis zum Ende. Die Jungs waren einfach fertig. Dann der Schlusspfiff. 2:2 Gut in die Saison gestartet.                  
 
 
Ein tolles Spiel machten diese Jungs:
 
Ben Bernd – Levin(1) – Jakob – Tim – Max – Damian     Ben Kerkhoff (1) – Gianluca – Sanyu – Henning  
 
Tim Hoffjann mit Sonderlob. Ganz stark heute


27.08.2017          
3. Platz bei Zukunftscup in Langenbochum

 
Beim ersten Turnier der D-Jugend hat unsere U12 mit 9 Spielern auf einer Hälfte des Platzes einen starken Auftritt hingelegt und einen hervorragenden 3. Platz belegt.

 
SVS – SC Herten 0:0
Im ersten Spiel gegen Herten merkte man beiden Mannschaften die neue Situation mit dem größeren Spielfeld noch deutlich an und es entwickelte sich ein typisches 0:0-Spiel.
 

SVS – BW Langenbochum 0:0
Gegen den Gastgeber kamen unsere Jungs viel besser ins Spiel und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Ben Kerkhoff hatte mit einem Freistoss Pech, als dieser vom Innenpfosten wieder zurück ins Feld flog. Der starke Torwart von Langenbochum konnte alle weiteren Schüsse abwehren und so mussten die Jungs sich mit einem 0:0 zufrieden geben.

 
SVS – GW Erkenschwick 3:0
Der erste Sieg war mehr als verdient und auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung. Damian Hofer setzte sich stark im Zweikampf durch und konnte mit einem trockenen Schuss in die kurze Ecke für die frühe Führung sorgen. Die Jungs erspielten sich immer weitere Chancen und Linus Lensing konnte einen Abpraller zum 2:0 über die Linie drücken. Der schönste Treffer war Leif Schwanewilm vorbehalten, der das 3:0 mit einem Schlenzer in den rechten Winkel abschließen konnte.

 
Die Vorrunde konnten wir als Gruppensieger abschließen und die vier punktbesten Mannschaften spielten dann die Endrunde aus.
 

SVS – SpVgg Erkenschwick 0:2
Die SpVgg aus Erkenschwick hat ganz souverän die andere Gruppe gewonnen und uns in diesem Spiel die Grenzen aufgezeigt. Mit etwas Glück hätten wir zu Beginn des Spiels in Führung gehen können, als Linus Lensing aufgepasst hatte, sich den Ball erkämpft und nur knapp neben das Tor gesetzt hat. Danach war es dann aber nur noch ein Spiel auf unser Tor. Zwei rausgespielte Angriffe führten zum 0:2 und Ben Berndt konnte mit einigen Paraden die Niederlage im Rahmen halten. Die Jungs waren sichtlich sauer und suchten die Schuld bei allen anderen, nur nicht bei sich selbst, aber mit fehlender Laufbereitschaft und Zweikampfführung wird es gegen spielstarke Mannschaften schwer.

 
SVS – BW Langenbochum 2 0:0
Gegen die Zweitvertretung der Gastgeber entwickelte sich ein ähnliches Spiel wie gegen die Erkenschwicker. Die Jungs kämpften aber nun wieder und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der am Ende mit einem verdienten 0:0 endete.

 
SVS – GW Erkenschwick 2:2
Im letzten Spiel ging es dann noch mal gegen die Mannschaft von GW Erkenschwick, die wir in der Vorrunde noch mit 3:0 schlagen konnten. Direkt zu Beginn konnte Leif Schwanewilm mit einem Heber über den herauslaufenden Torwart die Führung erzielen und kurze Zeit später konnte Ruben Geurts dann sogar mit einem platzierten Schuss die 2:0-Führung herstellen. Trotz anfänglicher Warnung, den Gegner nicht zu unterschätzen, wurde das Spielen eingestellt und GW Erkenschwick konnte mit einem Doppelschlag kurz vor dem Ende zum 2:2 ausgleichen.

 
In der Gesamtabrechnung belegten wir einen starken 3. Platz und haben nur gegen den Turniersieger eine Niederlage einstecken müssen. Im Tor war Ben Berndt der gewohnte Rückhalt und hat alles was zu halten war entschärft.
In der Abwehr hatten wir mit Jannik Schmidt und Tim Hoffjahn zwei Verteidiger, die ein starkes Turnier gespielt haben. Levin Marquas hat mit Erik Thiel die Mitte dicht gemacht und konnten sich immer wieder mit nach vorne einschalten. Über die Außen hatten wir mit Linus Lensing einen ständigen Unruheherd, der in allen Spielen eine enorme Laufleistung abgerufen hat und seinen Gegenspielern Knoten in die Beine gespielt hat. Mit Ben Kerkhoff hatten wir im Mittelfeld einen guten Strategen, der mit vielen Pässen die Angriffe einleiten und gegnerische Angriffe früh im Keim ersticken konnte. Justus Jansen und Damian Hoffer waren in der Offensive immer präsent und sorgten für viel Gefahr. Ein besonderer Dank gilt aber Leif Schwanewilm und Ruben Geurts, die uns aus der U11 ausgeholfen haben und sich nahtlos mit einem starken Auftritt in unsere Mannschaft eingefügt haben.

 
Bei sonnigen Temperaturen mit sechs Spielen á 18 Minuten auf Naturrasen war das eine sehr intensive Kraftanstrengung, die aber von allen Spielern gemeistert wurde. Weiter so Jungs !!!
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü